Weißer Gemüsespargel mit Cashew-Soße und grünen Bratpaprika

Artikel vom: 24.04.2017

Zubereitungszeit: 35 Minuten • Low Carb • Enthält Nüsse • Soja-frei


Sobald die ersten Spargelernten beginnen, steigt bei den meisten bereits die Vorfreude auf frischen Gemüsespargel - ob weiß oder grün, Spargel erfreut sich jedes Jahr auf's Neue großer Beliebtheit. Auch ich esse beide Spargelsorten sehr gerne. Dabei muss es für mich nicht immer der "Klassiker" sein. Interessant wird Essen doch besonders dann, wenn untypische Kombinationen aufeinander treffen. Und wenn sie dann auch noch so toll harmonieren, wie Spargel und Paprika, umso besser! Sauce Hollandaise? Natürlich auch vegan und ganz einfach zubereitet!


Zutaten für 2 Personen

 

• zwei Portionen weißer Gemüsespargel

• 200g Cashews (ungesalzen)

• 400ml Gemüsebrühe

• 1/2 TL Kurkuma, 1/2 TL Muskat, frisch gemahlener schwarzer Pfeffer

• frische Glattpetersilie

• zwei Portionen grüne Bratpaprika

• grobkörniges Salz

• 1 TL Kokosöl zum Braten

 

 

Zubereitung

 

Für die Soße:

 

Cashews, Kurkuma, Muskat, Pfeffer und 300ml der vorbereiteten Gemüsebrühe in einen Mixer geben und ca. 1 Minute pürieren.

 

Erneut ca. 50ml der Gemüsebrühe hinzufügen und wieder 1 Minuten pürieren.

 

Soße in einen Topf geben und bei geringer Hitze erwärmen, ggf. restliche Gemüsebrühe bis zur gewünschten Sämigkeit hinzufügen.

 

Für das Gemüse:

 

In einem großen Topf Wasser zum Kochen bringen.

 

Spargel schälen (vom Kopf zum Ende, nach unten Druck aufbauen) und ggf. holzige Enden abschneiden.

 

Geschälten Spargel im kochenden Wasser ca. 10-15 Minuten (je nach Dicke des Spargels) kochen.

 

Tipp: mit einer Gabel kann man an den dicken Enden zwischendurch durch Pieksen testen, ob der Spargel schon durch ist

 

In der Zwischenzeit Kokosöl in einer Pfanne erhitzen und gewaschene Bratpaprika hinzufügen.

 

Bratpaprika bis zum Ende der Spargel-Garzeit braten.

 

Spargel nach Kochzeit abtropfen und auf Teller anrichten, 2-3 EL der Cashew-Sauce darüber geben, Bratpaprika daneben legen und mit groben Salz bestreuen, mit frischer Petersilie garnieren.

 

Guten Appetit!

 

 


Kommentare


Kommentar schreiben

Kommentare: 0

Weiter stöbern....