Sommerliche Johannisbeeren-Muffins

Artikel vom: 11.06.2017

Zubereitungszeit: 45 Minuten   enthält Soja  saisonal


Im Sommer steht Backen eher nicht auf meiner täglichen Agenda. Da sehne ich mich doch eigentlich am meisten nach Früchten und Joghurt und nicht so süßen Sachen..... Und diese Muffins vereinen das für mich. Saftig, ein bisschen matschig, so wie ich es gerne mag und fruchtig-frisch. Mit Soja-Milch und -Joghurt schmecken Sie herrlich leicht. Die saisonalen Johannisbeeren verleihen die nötige Frische durch ihre Säure. Eine tolle Kombination... und nicht nur für den Sommer ;-)


Zutaten für 12 Muffins:

 

• 250g Vollkornmehl (Weizen, Dinkel)

• 200g Johannisbeeren (rot, schwarz, gemischt)

• 80ml Rapsöl

• 80g brauner Rohr-Zucker (alternativ: Haushaltszucker oder 120g Xylit)

• 170g Soja-Joghurt

• 100ml Soja-Milch

• Eiersatz für 1 Ei 

• 2 TL Backpulver, 1 Prise Salz

 

Zubereitung: 

 

Backofen auf 180g Umluft vorheizen.


Eiersatz herstellen, Öl, Zucker, Joghurt und Milch hinzufügen und zu einer glatten Masse verrühren (hier etwas Zeit investieren, damit der Zucker sich schön verteilt).


Mehl, Salz und Backpulver mischen und mit oben mit der Masse zu einem gleichmäßigen Teig verrühren.


Johannisbeeren vorsichtig unterheben und Teig in Muffin-Förmchen geben.


Im Ofen etwa 25-35 Minuten backen (zwischendurch mit einem Zahnstocher Pieks-Test machen).

 

Lasst es Euch schmecken!

 

Tipp: Natürlich könnt Ihr auch andere Beeren oder kleine Fruchtstücke wie Banane, Apfel oder Nektarinen verwenden. Auch Schokonibs passen perfekt.

 

Ich verwende übrigens Silikon-Muffinförmchen. Aus diesen lassen sich die fertigen Muffins hinterher super leicht herausnehmen. Einfach unten drücken und die plumpsen einfach heraus. Kein Festkleben. Kein vorheriges Einölen. 

Wer dieses Rezept lieber mit natürlichen Süßungsmitteln wie Agavendicksaft oder Reissirup ausprobieren möchte, sollte die Flüssigkeitsmenge bei der Milch analog herausrechnen, sonst wird der Teig zu flüssig. Gebt mir gerne Feedback, solltet Ihr diese Variante ausprobieren. 


Kommentare


Kommentar schreiben

Kommentare: 0

Weiter stöbern...


Blogeintrag: Zwei Wochen Challenge veganes Fasten

Artikel vom 22.08.2017

 

Ein neues Projekt. Ein neues Erlebnis. Ich habe noch nie bewusst und mit Anleitung gefastet und nehme Euch in diesem Blogeintrag täglich mit auf meine Reise...

 

...zum Blogeintrag


Gebackene Kartoffel-Spaghetti mit selbstgemachter Guacamole

Artikel vom 26.06.2017

Zubereitungszeit: 45 Minuten

Man erwartet was Nudeliges, es folgt etwas kross Kartoffeliges, wie Brat-kartoffeln oder Reibekuchen, aber ohne das ganze Fett, ein wie Pommes, aber eben auch nicht. Spaß beim Essen!       

 

...zum Rezept


Saftige Apfel-Fädle 

Artikel vom 10.06.2017

Zubereitungszeit: 10 Minuten

Mit Früchten lassen sich wunderbare Dinge zaubern. Wie zum Beispiel diese saftige Apfel-Zoodles.

 

...zum Rezept


Blogeintrag: Resilienz

Artikel vom 25.09.2017

 

Es ist nicht immer einfach die Motivation für seine Ziele aufzubringen. Seit neun Jahren fällt mir dies mal mehr, mal weniger schwer. Wie ich persönlich einen Weg für mich gefunden habe, mich mit mir selbst wohl zu fühlen und meine Ziele zu verfolgen, habe ich Euch in diesem Beitrag zusammengefasst.  ...zum Blogeintrag


Kartoffel-Linsen-Eintopf

Artikel vom 14.08.2017

Zubereitungszeit: 90-120 Minuten

 

Ein Eintopf macht glücklich. Ein Eintopf schmeckt gut. Ein Eintopf weckt Erinnerungen. Herzhaft, lecker und perfekt für den "Wohlfühl-Moment". 

 

...zum Rezept


Blogeintrag: Tierleid hautnah

Artikel vom 08.06.2017

Was, wenn Du auf einmal ganz nah dran bist? Ganz nah dran am Tierleid? Wie fühlt sich das an und was macht es mit Dir? Wie es bei mir, als ich einfach nur ein kurzes Päuschen auf der Autobahn einlegen wollte, habe ich Euch hier aufgeschrieben.

...zum Blogeintrag


Frische Vollkorn-Brötchen selbstgemacht

Artikel vom 15.05.2017

Zubereitungszeit: 90 Minuten

 

Keine Scheu mehr vor dem Backen! Im Handumdrehen und mit Leichtigkeit zauberst Du Dir nun Deine Brötchen!

 

...zum Rezept


Falafel mit gebratenem Chicchorée, Gemüse und Räuchertofu

Artikel vom 24.05.2017

Zubereitungszeit: 35 Minuten

 

Wenn verschiedene Geschmacksrichtungen aufeinander treffen, kann dies eine ganz wunderbare Kombination ergeben. So auch wie dieses Gericht, welches eine tolle Kombination aus süß, bitter und herzhaft ist. Zudem ein low-carb Gericht und ideal für ein Abendessen. 

...zum Rezept


Überbackener Zoodles-Auflauf mit Brokkoli & gebratenem Sauerkraut

Artikel vom 08.06.2017

Zubereitungszeit: 25 Minuten

Die Kombination aus dem sauren Sauerkraut, dem leicht süßen Butternut-Kürbis, dem herzhaften Schmelz und einfachen Gewürzen hat es mir wirklich angetan. Und da der Auflauf in nur 25 Minuten zubereitet ist, wird es den mit Sicherheit nun öfter geben.    ...zum Rezept