Kartoffel-Linsen-Eintopf

Artikel vom 14.08.2017

Zubereitungszeit: 90-120 Minuten 


Bei meiner Oma gab es früher sehr oft Suppen und Eintöpfe mit Linsen, Blumenkohl, Kartoffel und Erbsen. Ich habe sie als Kind schon geliebt und auch heute kann ich von einem guten Eintopf gar nicht genug bekommen. Da der August 2017 irgendwie etwas fröstelig daher kommt, hatte ich total Lust auf einen wärmenden Eintopf und entstanden ist dieser herzhafte Eintopf mit Linsen, Kartoffeln, Möhren (wer sagt Karotten??) und Bohnen. Zwar braucht der Eintopf etwas Zeit zum Köcheln, allerdings ist die Zubereitung super schnell und einfach. 


Zutaten für 4-6 Portionen

 

• 1,5kg Kartoffeln (festkochend)

• 250g Pastinaken

• 200g Möhren (ca. 3 große Möhren)

• 2 weiße Zwiebeln

• 2-3 Frühlingszwiebeln

• 1 Dose weiße Riesenbohnen

• 1 große Dose Linsen (ca. 500g Abtropfgewicht)

• 500ml kräftige Gemüsebrühe

• 2x2cm großes Stück frischer Ingwer

• Salz, Pfeffer, Muskat, gemahlene Korianderkörner, eine Prise Zimt 

 

Zubereitung

• 1,5l Wasser (ungesalzen) zum Kochen bringen

• Kartoffeln schälen und in mundgerechte Stücke schneiden (nicht zu klein)

• Kartoffeln auf hoher Stufe 35 Minuten kochen

• In der Zwischenzeit Möhren und Pastinaken in kleine Stücke schneiden

• Weiße Zwiebeln abziehen, halbieren und in feiner Halbmonde schneiden

• Frühlingszwiebeln in Ringe schneiden, Ingwer fein würfeln

• 500ml kräftige Gemüsebrühe zum Kochen bringen

Tipp: wer Gemüsebrühe als Basis nicht selbst herstellt, kann entweder zu einem veganen Gemüsebrühe-Pulver oder einem fertigen veganen Gemüsefond aus dem Glas zurückgreifen

• Nach den 35 Minuten Kochzeit restliches Gemüse und Ingwer zu den Kartoffeln geben und mit der Gemüsebrühe auffüllen, bis alles gut bedeckt ist

 

• Nun 1-2 TL Salz und ordentlich Pfeffer aus der Mühle hinzugeben

• Nur kurz und sehr langsam umrühren

• Deckel halb auflegen und weitere 25 Minuten auf mittlerer Hitze kochen

• Dann Linsen und weiße Bohnen hinzufügen

Tipp: Linsen- und Bohnenwasser nur grob abgießen und diese nicht spülen, sondern direkt aus der Dose in den Eintopf geben; das Gemüsewasser fügt einen tollen Geschmack hinzu (Bio-Produkte verwenden)

• Mit 1 TL Muskat, eine Prise Zimt, erneut ordentlich Salz und Pfeffer abschmecken

• Herd auf eine niedrige Stufe einstellen und für weitere mind. 30 Minuten (besser 60 Minuten) köcheln lassen, dabei max. 1-2x vorsichtig umrühren

Tipp: Es darf sich ruhig etwas unten im Topf ansetzen (ganz leicht "anbrennen"), einfach 1-2 Mal ordentlich umrühren; ergibt ein tolles Aroma

• Zum Abschluss erneut mit Gewürzen nach Wunsch abschmecken, ggf. etwas kräftige Gemüsebrühe nachgeben, falls Euch der Eintopf zu dickflüssig ist

Tipp: Ich verwende "German Allrounder" und "Hummus Gewürz" von "Just Spices"; diese beinhalten tolle Gewürzkomponenten; die anfänglich genannten GEwürze reichen aber auch völlig aus

 

Guten Appetit!

Der Eintopf kann super eingefroren werden. Außerdem schmeckt er am nächsten Tag fast sogar noch ein bisschen besser. Allerdings wird er sehr dick, wenn er 24 Stunden steht. Also einfach nochmal ein bisschen Gemüsebrühe oder Wasser hinzufügen und erwärmen. Fertig. 

Dieses leckere Gericht ist nicht nur sehr einfach in der Zubereitung, sondern zudem auch sehr günstig. Es handelt sich um einfach Zutaten, die weitestgehend heimisch und günstig im Einkauf sind. Das Argument "gesund oder vegan essen ist teuer" zieht also nicht. :)

 

Ich hoffe, es schmeckt Euch genauso gut wie uns. Früher mochte ich Suppen und Eintöpfe zwar, aber habe sie mir nie selbst gemacht, weil ich immer dachte, sie seien ein Heidenaufwand. Einmal vom Gegenteil überzeugt, kommen Eintöpfe nun definitiv öfter auf den Tisch. Und dafür ist die dunkle Jahreszeit doch auch toll :)


Kommentare


Kommentar schreiben

Kommentare: 0

Weiter stöbern


Blogeintrag: Resilienz

Artikel vom 25.09.2017

 

Es ist nicht immer einfach die Motivation für seine Ziele aufzubringen. Seit neun Jahren fällt mir dies mal mehr, mal weniger schwer. Wie ich persönlich einen Weg für mich gefunden habe, mich mit mir selbst wohl zu fühlen und meine Ziele zu verfolgen, habe ich Euch in diesem Beitrag zusammengefasst.  ...zum Blogeintrag


Herzhafte Pfifferlinge

Artikel vom 11.08.2017

Zubereitungszeit: 25 Minuten 

 

Frische Pfifferlinge einfach und schnell selbst zubereitet. Geschmacklich unverfälscht mit frischen Tomaten... Als Beilage oder Hauptgericht geeignet.  

 

...zum Rezept


Nudelauflauf mit viel Schmelz

Artikel vom 10.08.2017

Zubereitungszeit: 10 Minuten + 50 Minuten Backzeit

Lecker herzhaft überbackene Nudeln... da kann ich selten widerstehen. Dieser Auflauf ist super schnell zubereitet und schmeckt richtig gut. Soulfood eben :)    

 

...zum Rezept


Sommerliche Johannisbeeren-Muffins

Artikel vom 11.06.2017

Zubereitungszeit: 45 Minuten

Johannisbeeren haben nur kurz Saison. Also ging es ran an die Beeren: leckere, saftige Johannisbeeren Muffins mit Soja-Joghurt. Schnell zubereitet und für jedes Sommerfest ein tolles Mitbringsel. 

...zum Rezept


Würziges Avocado-Basilikum-Pesto

Artikel vom 15.0672017

Zubereitungszeit: 10-15 Minuten

Avocados sind in aller Munde. Dabei sind sie unglaublich vielseitig und einfach nur lecker. In Kombination mit Basilikum lässt sich zum Beispiel ganz leicht dieses leckere Pesto für Pasta zaubern...      

 

...zum Rezept


Asiatische Pfanne mit selbstgemachter Erdnuss-Sauce

Artikel vom 22.06.2017

Zubereitungszeit: 20 Minuten

Asiatische Gerichte gehen für mich immer. Egal ob kalt oder warm: bei Ingwer, Koriander und leckerem Gemüse kann ich einfach nicht widerstehen. Highlight dieses Gerichtes: Meine selbstgemachte Erdnuss-Soße.       ...zum Rezept


Blogeintrag: Gemüserausch und Beerenwunder

Artikel vom 03.06.2017

Sie wachsen und gedeihen... meine Möhrchen und Blättchen und Kräuterlis.... Wie ein Gemüse- und Kräutergarten und ein pflegeleichter Johannisbeerbusch so viel Freude bereiten können.

 

...zum Blogeintrag


Sommerliche Johannisbeeren-Muffins

Artikel vom 11.06.2017

Zubereitungszeit: 45 Minuten

Johannisbeeren haben nur kurz Saison. Also ging es ran an die Beeren: leckere, saftige Johannisbeeren Muffins mit Soja-Joghurt. Schnell zubereitet und für jedes Sommerfest ein tolles Mitbringsel. 

 

...zum Rezept


Zoodles-Auflauf mit Brokkoli & gebratenem Sauerkraut

Artikel vom 08.06.2017

Der Moment, wenn Du herumexperimentierst & Dich das Ergebnis schlichtweg umhaut.. So war es bei mir & diesem Auflauf :) Super schnell zubereitet, ist dieses Gericht mein neuer Favorit. Und ohne Nudelzugabe ein wahrer Low-Carb-Hit!  

...zum Rezept


Blogeintrag: Tierleid hautnah

Artikel vom 08.06.2017

Was, wenn Du auf einmal ganz nah dran bist? Ganz nah dran am Tierleid? Wie fühlt sich das an und was macht es mit Dir? Wie es bei mir war, als ich einfach nur ein kurzes Päuschen auf der Autobahn einlegen wollte, habe ich Euch hier aufgeschrieben.

...zum Blogeintrag





Gebackene Kartoffel-Spaghetti mit selbstgemachter Guacamole

Artikel vom 26.06.2017

Zubereitungszeit: 45 Minuten

Man erwartet was Nudeliges, es folgt etwas kross Kartoffeliges, wie Brat-kartoffeln oder Reibekuchen, aber ohne das ganze Fett, ein bisschen wie Pommes, aber eben auch nicht. Eine knusprige Idee mit optischem Highlight.       ...zum Rezept


Blogeintrag: Bilderreihe Mein Leben in Australien

Artikel vom 16.07.2017

Wildlife, wunderschöne Natur, unendliche Weiten und viel zu Entdecken. Mein Jahr in Australien war unbeschreiblich und ich denke immer wieder an diese tolle Zeit zurück. In meiner Bilderreihe zeige ich Euch einige meiner schönsten Eindrücke...     ...zum Blogeintrag